Zukunftsforum Handel - Brennpunkt Nahversorgung: Wie steht es um den ländlichen Raum?

Das Ortsbild vieler ländlicher Gemeinden ist vom demografischen Wandel geprägt. Sowohl auf der Nachfrage- (Konsumentenverhalten) wie Angebotsseite (unter anderem ungeklärte Nachfolgefrage) zeichnen sich Entwicklungen ab, die eine Verschlechterung der Nahversorgungssituation mit sich bringen. Insbesondere Einkaufsmöglichkeiten in fußläufiger Erreichbarkeit gehen in dezentralen Orten verloren, während Discounter sowie mittlere und größere Lebensmittelgeschäfte am Rand von Versorgungszentren weiterhin Konjunktur haben. Vor allem ältere oder eingeschränkt mobile Menschen, aber auch Touristen sind vom Ladensterben in den dünn besiedelten Räumen betroffen.

Als Reaktion auf die Entstehung von Versorgungslücken in den ländlichen Räumen und zur Belebung der schrumpfenden Ortschaften sind in den letzten Jahren Anpassungsstrategien entwickelt worden. So wurden etwa alternative Versorgungsangebote, wie Dorf- und Hofläden oder mobile Versorgungsangebote durch Verkaufswagen, eingerichtet. Weitere Entwicklungsperspektiven könnten sich durch die Digitalisierung oder den Onlinehandel ergeben.

Mit der Informations- und Netzwerkveranstaltung aus der Reihe „Zukunftsforum Handel“ will die IHK Würzburg-Schweinfurt in Kooperation mit der IHK Heilbronn-Franken diese Trends weiter beleuchten. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Werbe- und Interessensgemeinschaften sowie kommunale Planer.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

20

Tage

16

Stunden

10

Minuten

10

Sekunden

Zukunftsforum Handel

05 Feb 2020 6:30 PM - 8:30 PM

Begrüßung

Dr. Sascha Genders
IHK Würzburg-Schweinfurt
Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Nahversorgung und Erreichbarkeit in ländlichen Räumen Mainfrankens

Prof. Dr. Jürgen Rauh
Institut für Geographie und Geologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Leiter der Professur für Sozialgeographie

Zwischen Großfläche und Online-Handel - Chancen für ländliche Kommunen

Markus Wotruba
BBE Handelsberatung GmbH

Leiter Standortforschung München

Ende
Get together

Prof. Dr. Jürgen Rauh

Prof. Dr. Jürgen Rauh


Prof. Dr. Jürgen Rauh ist seit 2002 Leiter der Professur für Sozialgeographie am Institut für Geographie und Geologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU). Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Bevölkerungs- und Sozialgeographie, geographische Handelsforschung und Regionalforschung. Als Vorstandssprecher des Zentrums für Regionalforschung an der JMU unterstützt er eine Plattform für Forschungsvorhaben zur Grundlagenforschung, Regionalentwicklung und –gestaltung im Untersuchungsraum Unterfranken.

Markus Wotruba

Markus Wotruba

Markus Wotruba verbindet mit seiner spezifischen Erfahrung wissenschaftliche Expertise mit nachgewiesener Praxis- und Umsetzungskompetenz. Als Leiter Standortforschung bei der BBE Handelsberatung GmbH, Lehrbeauftragter der Universität Würzburg, langjähriger Kooperationspartner der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen und Sprecher des AK Geographische Handelsforschung schlägt er die Brücke zwischen Theorie und Praxis. Er genießt hohe Akzeptanz in Kommunen, Einzelhandel und Politik.